Wirtschaftsprüfer Steuerberater Köln  - DR. SCHLÖMER KEMPIS PartG mbB

KHS Blog

Erleichterung bei der Offenlegung – Keine Einleitung von Ordnungsgeldverfahren vor dem 07.03.2021

Zum Jahresende 2021 sind alle Unternehmen mit dem Bilanzstichtag 31. Dezember verpflichtet, ihre Jahres- bzw. Konzernabschlüsse für das Geschäftsjahr 2020 in offenzulegen. Wird dieser Pflicht nicht bzw. nicht rechtzeitig nachgekommen, drohen Ordnungsgeldverfahren vom Bundesamt für Justiz (BfJ).

Angesichts der andauernden COVID-19-Pandemie wurde beschlossen, dass vor dem 7. März 2022 kein Ordnungsgeldverfahren nach § 335 des Handelsgesetzbuchs eingeleitet wird. Mithilfe dieser „Schonfrist“ soll der derzeitigen krisenbedingten Belastung der Unternehmen entgegengewirkt werden.

Quelle: Bundesamt für Justiz

___________________________________________________________________________________________

By the end of 2021, all companies with a balance sheet date of 31 December are obliged to disclose their annual or consolidated financial statements for the financial year 2020. If this obligation is not fulfilled or not fulfilled in time, there is the threat of administrative fine proceedings by the Federal Office of Justice (BfJ).

Regarding the ongoing COVID 19 pandemic, it was decided that no administrative fine proceedings pursuant to section 335 of the German Commercial Code will be initiated before 7 March 2022. This „grace period“ is intended to counteract the current crisis-related burden on companies.

Source: Federal Office of Justice (Germany)